Virtuelle Textilfabrik

Mit virtueller Realität den Ressourcenverbrauch in der Textilindustrie erleben


Unterrichtsidee

Deine Schüler*innen recherchieren zur globalisierten Textilwirtschaft. Ihre Ergebnisse visualisieren sie mit Hilfe des Programmes CoSpaces in einem dreidimensionalen, virtuellen Raum.

Lernziele

Deine Schüler*innen

  • recherchieren anhand von Themenkarten zu Arbeitsbedingungen, Baumwollproduktion und CO2-Bilanz der Textilwirtschaft
  • erkunden einen bestehenden Raum in CoSpaces zum Thema Wasserverbrauch in der Jeans-Produktion
  • lernen den Umgang mit dem Programm CoSpaces und üben blockbasierte Programmierung
  • bauen ihren eigenen virtuellen Raum in CoSpaces
  • erarbeiten Lösungsvorschläge für eine gerechtere Textilwirtschaft und beschäftigen sich mit dem Thema „Fairer Handel“

Mehrwert CoSpaces

Das Programm CoSpaces ermöglicht es deinen Schüler*innen niedrigschwellig 3-dimensionale Räume virtuell zu gestalten. In dreidimensionalen Räumen haben sie neue Möglichkeiten ihre Rechercheergebnisse darzustellen und sie erlebbar zu machen. Die Aussage „Für die Produktion einer einzigen Jeans werden im Durchschnitt 8.000 Liter Wasser verwendet“ lässt sich in einem dreidimensionalen Raum durch 67 voll gefüllte Badewannen eindrucksvoller visualisieren, als auf einem herkömmlichen Plakat.

Vermittelte Kompetenzen

Auf einen Blick

  • 7 Einheiten mit beispielhaften Unterrichtsabläufen, Arbeitsvorlagen, Material- und Methodenhinweisen
  • Video Tutorials zur Einführung und für erste Projektideen zu Virtual Reality mit CoSpaces
  • Internetverbindung und PCs/Laptops notwendig
  • fächerverbindend, projekbasiertes Lernen
  • Inhalte kombinieren Bildung für nachhaltige Entwicklung mit digitaler Bildung

Eindrücke aus dieser Unterrichtsreihe