Plastik, nein Danke - Plastikkonsum verstehen und verändern


Beschreibung anzeigen
5

Lösungsideen entwickeln

Dauer
90 Minuten
Lernziele
  • Deine Schüler*innen entwickeln konkrete Ideen für die Lösung ihrer Fragestellung aus Unterrichtseinheit 4.
  • Deine Schüler*innen lernen eine Brainstorming-Methode kennen.
Zentrale Fragen
  • Welche Ideen habe ich für die Lösung meiner Fragestellung?
  • Was kann man tun, um auf kreative Ideen zu kommen?
Beispielhafter Ablauf
Schritt 1: Ideen entwickeln

Die Schüler*innen arbeiten wieder in den Kleingruppen. Jede/r Schüler*in überlegt leise und alleine welche Lösungsvorschläge es für die Fragestellung der Gruppe geben könnte und schreibt jede Idee auf ein Post-it. Danach teilen die Schüler*innen in der Gruppe ihre Ideen; besprechen diese und sammeln weitere Ideen.


Schritt 2: Ideenskizze entwerfen
Im nächsten Schritt einigen die Schüler*innen sich auf eine Idee, mit der sie weiterarbeiten möchten. Zu dieser Idee füllen sie die Arbeitsvorlage Ideenskizze aus.


Schritt 3: Feedback holen
Anschließend holen sich die Teams bei einer anderen Gruppe Feedback zu ihrer Idee und nutzen dafür die Arbeitsvorlage Feedback-Raster.


Schritt 4: Prototyp erstellen
Als letzten Schritt baut jede Gruppe ein Modell ihres Lösungsvorschlages mithilfe von Bastelutensilien; die Schüler*innen fertigen also einen sogenannten Prototypen an.

Ideenkorb

Hier findest du alle Materialien nochmal im Überblick

Unterrichtsmaterial zum Download
Alle Materialien herunterladen

ideal auch für den Ausdruck in schwarz-weiß

Möchtest du die offenen Dateien der Vorlagen? Schreibe an: post@tueftelakademie.de

Benötigte Ausrüstung
  • Post-its, mittlere Größe in verschiedenen Farben
  • Filzstifte, um Post-its gut leserlich zu beschriften
  • Bastelmaterial (für den Bau der Prototypen)