Projekt

Bau deine Umweltdatenstation mit senseBox

12+
Schwer
90 min

Wenn du dich schon immer gefragt hat, wie Sensoren eigentlich funktionieren, ist der Do-it-yourself-Bausatz senseBox genau das richtige für dich! Als „Citizen Science Toolkit für jeden“ erkundest du wie man einen Lichtsensor nutzt und diesen auslesen kann. Folge zur Umsetzung dieses Projektes einfach den Anweisungen im nächsten Teil.

Viel Spaß 🥳

Du benötigst:

  • senseBox
  • Laptop mit funktionierender Internetverbindung (Blockly Editor ist browserbasiert)
  • Powerbank zur Stromversorgung
  • Sensoren für Messung (hier: Geräuschsensor) und Verkabelung
  • SD Karten Modul
  • senseBox Umverpackung (zB Brotdose)
  • Bastelmaterial (Teppichmesser, Schere, Alufolie)

Die aufgeführten Kompetenzbereiche orientieren sich an den Vorgaben Kompetenzen in der digitalen Welt der Kultusministerkonferenz.

Los geht’s

Dauer: ca. 90+ min

1. Was ist die senseBox?

Marlen und Björn erklären dir in diesem kurzen Video was die senseBox ist und für was man sie alles nutzen kann.

2. senseBox 1×1

In diesem Video lernst du die Bestandteile und Hauptfunktionen der senseBox kennen. Dabei entdeckst du die verschiedenen Sensoren (Lichtsensor, Temperatursensor, Ultraschall-Distanzsensor) und verstehst, was das alles mit Sinnen und einem digitalen Gehirn zu tun hat. Außerdem erhälst du eine Einführung in die Programmierumgebung Blockly.

3. Bau deine eigene Umweltdatenstation 🔭

Wie können wir Umweltdaten sammeln und sinnvolle Aktionen davon ableiten? In unserer Projektidee stellen wir vor, wie man Daten über einen Zeitraum misst, eine Intervention davon ableitet und die Wirksamkeit der Aktion bestimmt.

4. Sensoren programmieren

Wir möchten die Lautstärke in einem gewissen Messintervall messen – wie das mit der Programmiersprache Blockly programmiert wird, siehst du hier!

4. Verkabelung und Programmierung vom Geräuschsensor 🔊

Der externe Geräuschsensor kann über das Breadboard mit der senseBox verbunden werden. Zusätzlich bekommst du eine Schritt für Schritt Anleitung, wie du den Geräuschsensor im Blockly Editor programmieren kannst

5. Unsere Messdaten speichern

Messen wir außerhalb einer funktionierenden W-LAN Verbindung, kann man die Daten auch problemlos auf eine SD-Karte speichern lassen. Wie das geht, erfährst du hier.

🎉 Juhu geschafft!

Alles erledigt? Bravo! Oder hat vielleicht doch nicht alles geklappt? Trotzdem bravo! Teile gern deine Erfahrungen mit uns und schicke eine Nachricht an 💌post@tueftelakademie.de