Glossar

Hier findest du die wichtigsten Begriffe auf einen Blick.

  • Algorithmus

    Ein Algorithmus ist eine eindeutige, ausführbare Folge von Anweisungen endlicher Länge zur Lösung eines Problems.

  • Bedingung

    Eine Bedingung ist etwas, das wahr oder falsch sein kann.

  • Boole’sche Logik

    Boole’sche Logik ist eine Möglichkeit, Entscheidungen zu treffen, die von allen Computern verwendet werden. Sie besteht darin, Entscheidungen in einfache ja/nein-Fragen herunterzubrechen.

  • Endlosschleife

    Endlosschleifen sind Schleifen, deren Schleifenbedingung immer zur Fortsetzung führt oder die keine Schleifenbedingung haben.

  • Pair Programming

    Beim Pair Programming sitzen zwei Entwickler gleichberechtigt an einem Rechner und arbeiten gemeinsam an einer Aufgabe. Die zwei Entwickler nehmen unterschiedliche Rollen ein, welche oft mit „Pilot“ und „Navigator“ bezeichnet werden. Der „Pilot“ schreibt den Code, während der „Navigator“ die Korrektheit des Codes und des Lösungsansatzes überwacht und parallel über Verbesserungen am Design nachdenkt. Weil beide Entwickler gleichberechtigt sind, gibt es keine feste Aufgabenteilung. Deshalb wechselt der „Pilot“ alle paar Minuten zum „Navigator“ und der „Navigator“ wird zum „Piloten“. Auch zwischen den Paaren werden die Partner kontinuierlich gewechselt. So wird sichergestellt, dass jedes Teammitglied alle Teile des Projektes kennenlernt.

  • Programm

    Ein Computerprogramm ist ein Werkzeug, mit dem man digitals Informationen darstellen kann. Es gibt viele verschiedene Arten von Programmen, z.B. Textverarbeitungsprogramme oder Grafikprogramme.

  • Schleifen

    Eine Schleife (auch „Wiederholung“, engl. „loop“) ist eine Kontrollstruktur in Programmiersprachen. Sie wiederholt die in ihr enthaltenen Anweisungen, solange die Schleifenbedingung gültig bleibt bzw. die Abbruchbedingung nicht eintritt. Schleifen können beliebig verschachtelt werden, sodass innere und äußere Schleifen entstehen.